Informationen für Jugendliche

Meine Rechte

Alle Jugendlichen haben Rechte! Du hast das Recht, dich in unserer Kirchengemeinde wohlzufühlen:

Deine Idee zählt!

Du hast das Recht, deine Meinung und deine Vorschläge einzubringen.
Du hast das Recht, dich zu beschweren.

Fair geht vor!

Du hast das Recht, respektvoll und fair behandelt zu werden. Kein Jugendlicher und kein Erwachsener darf dir drohen oder Angst machen. Egal ob mit Blicken, Worten, Bildern, Spielanweisungen oder Taten. Niemand darf dich erpressen, dich ausgrenzen oder abwertend behandeln.

 

Dein Körper gehört dir!

Du darfst selbst bestimmen, mit wem du zärtlich sein möchtest. Niemand darf dich gegen deinen Willen küssen, deine Geschlechtsteile berühren oder dich drängen, jemand anderen zu berühren. Niemand darf dich gegen deinen Willen fotografieren oder filmen und niemand darf ohne dein Einverständnis Bilder und Videos von dir posten, simsen oder anders im Internet teilen bzw. weiterverschicken. Du hast das Recht, dass entsprechende Inhalte auf deinen Wunsch hin gelöscht werden. Peinliche oder verletzende Bemerkungen über den Körper von Mädchen und Jungen sind gemein.

Nein heißt NEIN!

Wenn jemand deine Gefühle oder die von anderen verletzt, dann habt ihr das Recht NEIN zu sagen. Jedes Mädchen und jeder Junge hat eine eigene Art NEIN zu sagen. Manche sagen mit Blicken, Worten oder ihrer Körperhaltung NEIN, andere gehen beispielsweise weg. Du hast das Recht, dass dein NEIN respektiert wird. 

 

Hilfe holen ist kein Petzen und kein Verrat!

Wenn du dich unwohl fühlst oder jemand deine persönlichen Grenzen oder Gefühle verletzt, hast du immer ein Recht auf Hilfe durch Jugendliche oder Erwachsene. Hilfe holen ist mutig!

 

Ganz konkret bedeutet das zum Beispiel

Du hast das Recht, allein und unbeobachtet auf der Toilette zu sein.

Du hast das Recht, nur mit gleichaltrigen Jugendlichen deines Geschlechts im Zelt oder im Zimmer zu schlafen. Leiter und Leiterinnen haben ihr eigenes Zelt oder Zimmer.

Du hast das Recht, nur mit gleichaltrigen Jugendlichen deines Geschlechts zu duschen oder dich zu waschen. Wenn du beim Duschen oder Waschen alleine sein willst, dann darfst du das auch.

Du hast das Recht, nicht mitzumachen, wenn dir ein Spiel Angst macht, du etwas eklig findest oder du dich dabei nicht wohlfühlst. Das können zum Beispiel Mutproben, Überfälle sowie erniedrigende oder Angst machende Traditionen sein.

 

Hast Du eine allgemeine Frage?

Hast Du eine allgemeine Frage wie z. B.

Welche Gruppen gibt es in der Gemeinde für mich?
Wie kann ich mich in der gemeinde engagieren?
Wann ist wieder Firmung?

Dann wende Dich dich an unsere Pfarrsekretärin
Bettina Mühr
05182-2080
pfarramt@st-joseph-gronau.de

Hast Du ein besonderes Anliegen oder eine Beschwerde?

Du hast das Recht, dich über alles, was dich im Leben unserer Pfarrgemeinde bedrückt, zu beschweren.

Wir nehmen deine Beschwerde ernst und hören dir zu.

Diese Schritte musst du gehen:

  1. Du wendest dich zuerst an den Leiter oder die Leiterin deiner Gruppe
    Problem nicht gelöst?
  2. Dann wende dich an unsere Präventionsfachkraft Fr. Hachfeld
    telefonisch unter Tel.: 05153/403194
    oder schriftlich über das Beschwerdeformular
    Du möchtest lieber mit jemandem außerhalb der Pfarrei sprechen?
  3. Dann wende dich an eine der Beratungsstellen, diese findest du unter "Alle Ansprechpartner"
    Keine dieser Möglichkeiten hat dir geholfen?
  4. Dann wende dich an Fr. Dr. Kramer oder Fr. Dr. Siano, beide gehören zum Beraterstab des Bischofs von Hildesheim, siehe "Alle Ansprechpartner"

Damit wir deine Beschwerde bearbeiten können, brauchen wir einige Infos von dir.

  • Klicke das Beschwerdeformular an, drucke es aus und beantworte die Fragen. 
  • Hast du keinen Drucker, dann schreibe die Fragen ab und beantworte sie.
  • Stecke deinen Brief in einen Umschlag und schicke diesen an:

Pfarrbüro St. Joseph
Persönlich an Präventionsbeauftragte
Fr. Hachfeld
Burgstraße 7
31028 Gronau/Leine

 

Was passiert als nächstes?

Wir nehmen so schnell wie möglich Kontakt zu dir auf. Deine Beschwerde wird von Ann-Kristin Hachfeld, unserer Präventionskraft, gelesen. Wenn du lieber mit einem Mann sprechen möchtest, informiert sie Pfarrer Brzenska oder die von dir angegebene Person.

Im Normalfall erfährt niemand durch uns von deiner Beschwerde. Wenn wir jemand anders mit einbeziehen müssen, um das Problem zu lösen, sprechen wir das vorher mit dir ab.

Wir danken dir, dass du Kontakt zu uns aufgenommen hast und werden dich so gut wie möglich unterstützen!

Mach’s gut!

Es ist dringend, mit wem kann ich telefonieren? Alle Ansprechpartner

Präventionsfachkraft unserer Kirchengemeinde

  • Ann-Kristin Hachfeld
    Tel 05153/403194
    Mobil 0177 21 48 858
    eMail ann-kristinahlborn@web.de

Mitglieder des Beraterstabes des Bischof von Hildesheim

  • Dr. Angelika Kramer Fachärztin für Anästhesie und Spezielle Schmerztherapie
    Domhof 10-11, 31134 Hildesheim
    Tel. 05121 35567
    Mobil 0162 9633391
    dr.a.kramer@web.de
  • Michaela Siano Diplom-Psychologin Beratungsstelle Rückenwind - gegen sexuellen Missbrauch Kirchstr. 2, 38350 Helmstedt
    Tel. 05351 424398
    rueckenwind-he@t-online.de

Hier findest du eine Liste von Menschen, an die Du dich wenden kannst, die nichts mit der Kirche zu tun haben:

Polizei Präventionsteam
Schützenwiese, 31134 Hildesheim
Tel.: 05121/939107

www.kinderschutz-niedersachsen.de
Kinder - und Jugendtelefon
Tel.: 116111 anonym und kostenlos vom Handy und Festnetz
Mo-Sa von 14 -20 Uhr
 
Kinderschutzbund Hameln
Fischbecker Str. 50, 31785 Hameln
Tel.: 05151/94 25 71
ksb.hameln@web.de 
www.kinderschutzbund-hameln.de

Wildrose Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt e.V.
Andreasplatz 5
31134 Hildesheim
Tel.: 05121/402006
Beratungsstelle-Wildrose@web.de www.wildrose-hildesheim.de