Unsere Indienpatenschaft

Seit 1999 unterstützt unsere Kirchengemeinde eine Patenschaft in der Diözese Thuckalay, im südindischen District Tamil Nadu. Viel Gutes konnte dort in den Jahren für die Menschen getan werden: ein Trinkwasserbrunnen, ein Kindergarten, eine Schule, ein Pfarrhaus und vieles mehr konnte mit Spendengeldern unserer Gemeinde aufgebaut werden.

Zu Beginn dieser Patenschaft war Bischof Mar Georges Alencherry direkter Ansprechpartner. Nach seiner Ernennung zum Kardinal und der Vakanzzeit in seinem Bistum, haben wir nun einen neuen Bischof von Thuckalay: Georges Rajendran. Er setzt die Missionsarbeit seines Vorgängers fort und besuchte unserer Kirchengemeinde am Pfingstfest diesen Jahres.

Mit einem feierlichen Gottesdienst im Syro-malabarischen Ritus begann der 1. Besuch. Zahlreiche indische Gäste aus dem Umland waren gekommen, um uns singend und betend in dem für uns fremden Ritus zu begleiten.

Im Anschluss lud Pfarrer Wirz zu einem gemeinsamen Mittagessen in das Petrus-Heim in Elze ein. Bischof Rajendran begrüßte die Anwesenden herzlich und bedankte sich für die bisherige große finanzielle Unterstützung beim Aufbau von Missionsstationen

 

Im folgenden Bericht stellt Ihnen der Bischof sein Bistum und die Schwerpunkte seiner Arbeit vor:

"Die Diözese Thuckalay wurde gegründet durch ein päpstliche Bulle "Apud Indorum" am 11. November 1996 und liegt zwischen den Bezirken Tamil Nadu und Kerala. In der Diözese leben ca. Außerdem unterstützen wir gemeinnützige Einrichtungen wie Altersheime und Waisenhäuser. B25.000 Katholiken; die Wirtschaftskraft ist sehr gering.

Pastorale Aktivitäten

Die pastoralen Aktivitäten umfassen die Projekte "Heilige Kindheit", die sich um Kinder kümmert, regelmäßige Katechesen, die den Glauben der Jugend stärken und den missionarischen Geist fördern sollen, eine Jugendbewegung, sowie die "St.  Vincent de Paul Gesellschaft", die karitative Werke fördert. Im Sinai Retreat-Zentrum werden spirituelle Exerzitien für die Gläubigen organisiert.

Ausbildung von Priester

Die Diözese investiert viel für die Ausbildung der Jugend. Zurzeit gibt es fünfundzwanzig Seminaristen.

Höhere Bildung

Damit die Jugendlichen studieren können, hat die Diözese Thuckalay das  "St. Alphonsa-College" für Kunst und Wissenschaft gegründet. Mit Hilfe von großzügigen Wohltätern wird der unterprivilegierten Jugend der Region so eine qualitativ hochwertige Ausbildung ermöglicht.

Erziehung

Der pädagogisch soziale Dienstzweig der Diözese hat ein Programm namens "EDUCARE" begonnen. Es ist ein Bildungsprogramm, das die akademischen Kompetenzen der sozialbenachteiligten Waisen und Obdachlosen stärken soll.

Gemeinnützige Einrichtungen

Außerdem unterstützen wir gemeinnützige Einrichtungen wie Altenheime und Waisenhäuser. Besonders aufmerksam möchte ich auf eine Schule für körperlich und geistig behinderte Kinder aufmerksam machen. Aus Angst vor sozialer Ächtung werden diese oft von ihren Eltern versteckt im Haus gehalten und erfahren keinerlei Förderung. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten erhalten sie in der "Sonderschule" eine Ausbildung. Oft fehlt es aber an ganz alltäglichen Dingen, was die Arbeit der Lehrer erhebliche erschwert wie z. B. das fehlen von Tischen und Stühlen etc. . Die Diözese arbeitet ruhig, aber mit einer klaren Vision unermüdlich für das große Ziel:

Die Stärkung der sozialbenachteiligen Kinder

Dieses Ziel können wir nur durch finanzielle Unterstützung erreichen, die wir von großzügigen Menschen erhalten.

Sie können auch ein Teil der Thuckalay-Mission sein! 

Unsere Gemeinde will den Bischof auch weiterhin finanziell unterstützen und ist dabei auf Ihre Hilfe angewiesen.
Wer eines der Projekte unterstützen möchte, wende sich bitte an das Gronauer Pfarrbüro. Aber auch für kleinere, einmalige Spendenbeträge wären wir sehr dankbar. Dies können Sie direkt auf das IndienpatenschaftsKonto überweisen:

Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen
IBAN DE 24 2519 3331 1718 5300 07

Auf Anfrage stellen Ihnen die Pfarrbüros eine Spendenquittung aus.